© 2018 AniSano Tierarztpraxis

Tierarztpraxis AniSano GmbH

Kantonsschulstrasse 2

8180 Bülach

+41 44 860 55 44

Aktuell

 

Im Herbst ist Erkältungszeit!

​Wenn das Wetter wieder feucht undkühl wird, erkranken auch unsere Vierbeiner (insbesondere die Hunde) öfters an Atemwegserkrankungen. Eine häufige und sehr typische Erkrankung ist zum Beispiel der sogenannte Zwingerhusten. Dieser Zwingerhusten wird über Tröpfcheninfektion übertragen und ist sehr ansteckend. Insbesondere in Tierheimen und Tierpensionen kann es zu grösseren Ausbrüchen kommen. Aber auch in der Hundeschule können sich unsere Fellnasen anstecken (überall, wo viele Hunde zusammenkommen).

Typisch sind der bellende Husten (insbesondere bei Zug an der Leine) und der Versuch, Schleim auszuwerfen. Ansonsten sind die meisten Hunde in ihrem Allgemeinbefinden kaum gestört. Die symptomatische Therapie (Entzündungshemmung und Schleimlösung) ist häufig ausreichend. Manchmal muss jedoch zur Verhinderung von Sekundärinfektionen zu Antibiotika gegriffen werden.

Erkrankte Tiere sollten keinen Kontakt zu Artgenossen haben solange sie Symptome zeigen.


Um eine Ansteckung zu vermeiden, gibt es in der Schweiz zwei gute Impfungen. Der virale Zwingerhusten wird in der jährlichen Fünffachimpfung mit abgedeckt. Der bakterielle Zwingerhusten kann separat über eine sogenannte intranasale Impfung (Impfstoff wird in die Nasenlöcher getröpfelt) verhindert werden.
 

Wie auch bei uns Menschen ist auch bei unseren Vierbeinern die Stärkung des Immunsystems mittels pflanzlichen Präparaten wie zum Beispiel Echinacea und Animastrath eine tolle Prophylaxemöglichkeit. Denn wie überall gilt: Vorbeugen ist besser als Heilen!


Gerne beraten wir Sie in unserer Praxis.


Ihre AniSano-Team